top of page

Waschanleitung für Samt

Aktualisiert: 7. Mai


Bild eines blauen Samtstoffes

Samt - das sollten Sie wissen

Egal ob Baumwollsamt, Seiden Samt oder Panne Samt, durch den Flor, die feinen Härchen, ist Samt ein empfindliches Gewebe. Hier einige Tipps, wie Samt behandelt wird, um lange schön zu bleiben.


So pflegen Sie Samt

  • Samt ist ein sehr hochwertiger Stoff und darf in der Waschmaschine nur mit der Handwäsche gewaschen werden. Benützen Sie ein Wollwaschmittel. Geben Sie Samt keinesfalls in den Wäschetrockner.

  • Wenn Sie Samtstoff oder Bekleidung aus Samt lagern möchten, so wenig wie möglich zusammenfalten, da sonst Brüche entstehen die sich nicht entfernen lassen. Hängen Sie das Wäschestück zur Lagerung wenn möglich auf.


Samt bügeln

  • Samt möglichst wenig und immer von links bügeln. Links ist die Innenseite, also die Stoffseite ohne Härchen. Lassen Sie das Bügeleisen mit möglichst wenig Druck über den Stoff gleiten.

  • Die Bügeltemperatur richtet sich nach dem Material. Baumwollsamt verträgt eine hohe Hitze, während Seidensamt oder Pannesamt mit nur warmen Eisen gebügelt wird.

  • Vermeiden Sie bügeln mit Dampf. Verwenden Sie dazu lieber ein feuchtes Baumwolltuch.

  • Achten Sie auf eine gute Bügelunterlage. Bei Samt verwenden Sie am Besten ebenfalls Samt als Unterlage. Legen Sie die Samtunterlage mit dem Flor (Härchen) nach oben, so das beide Samtstoffe rechts auf rechts liegen (Härchen auf Härchen). So können die Härchen ineinander greifen und werden nicht flach gebügelt

Obenstehende Hinweise beruhen auf unserem heutigen Wissensstand, es lässt sich daraus keine Verbindlichkeit ableiten

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page